Wandertipp: Auf den Spuren der Römer - Drususstein, Römisches Theater und Römersteine

Auf die Spuren der Römer kann man in Mainz wandern und dabei einiges entdecken. Zum Beispiel bei einer Tour vom Rhein am Fort Malakoff über die Zitadelle, den Landtag und die Altstadt ins Zahlbachtal. Vorbei kommt man etwa am alten Römischen Theater, das eher zufällig bei der Erweiterung des Südbahnhofs gefunden wurde. 

Weiter geht es zum  Drususstein, ein knapp 20 m hoher, ursprünglich massiver Gussmauerblock römischen Ursprungs auf dem Gelände der Mainzer Zitadelle.

Zurück zum Rhein kann man zur Jupitersäule am Landtag wandern ist ein gutes Beispiel dafür, wie lebendig antike Bauwerke von der Vergangenheit erzählen können. Die Inschrift am Fuß der Säule bringt Licht in ein bewegtes Kapitel römischer Geschichte zur Zeit Kaiser Neros. 

Wer sich heute die Reste des römischen Hypokaustums in der Grünanlage zwischen Institut Français Mainz und Proviantmagazin ansieht, wird kaum vermuten, welch ausgeklügeltes technisches Können dahinter steckt.

 Zuletzt kann man die Römersteine als Überreste einer ehemaligen Wasserleitung im Zahlbachtal bewundern

 


 

Kommentare