Posts

Live-Musik auf dem Mainzer Weinmarkt

Bild
  Nach Corona-Zwangspause findet der Mainzer Weinmarkt am letzten Augustwochenende (25. bis 28.) und am ersten Septemberwochenende (1. bis 4.) wieder im Stadtpark statt. Musikalisch gibt es einiges auf die Ohren: Auf der Bühne am „Mainzer Platz“ stehen Live-Auftritte von Bands auf dem Plan, unter anderem von Schall & Rauch, Acoustic Vibration, The Bombshells und Flo & Chris. Beim „Sektfest im Rosengarten“ spielen unter anderem Mr. Flower Power, Mr. Jones, Michel Oehrlein und Jammin’ Cool.

Kulturtage AKK vom 19.8. bis 11.9.

Bild
Vom 19. August bis 11. September findden die Kulturtage AKK statt. Dabei wird wieder vieles geboten – Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Kabaretts, Vorträge, Rundgänge, Workshops oder Pop-up-Stores.Viele der Events sind kostenlos. Das gesamte Programm gibt es unter https://www.kulturtage-akk.de/programm/

Bäume im Klimastress: Radeln und Waldführung

Bild
   Am Sonntag, 14.08.2022, um 14 Uhr radelt die Revierförsterei gemeinsam mit Interessierten vom Ernst-Ludwig Platz in Mainz bis zum Lennebergwald. Nach dem sportlichen Start wird es vor Ort eine professionelle Waldführung geben. Zeit für Austausch und weiteren Input ist reichlich. Wir freuen uns auf dein Kommen. Ablaufplan 14:00 Uhr Treffpunkt am Ernst-Ludwig Platz in Mainz 14:45 – 15:00 Uhr Ankommen an der Vierzehn-Nothelfer-Kapelle 15:00 – 15:20 Uhr Einleitende Worte / Kurzvortrag zu Klimawandel & Wald von Försterin Theresia Euler 15:20 – 16:20 Uhr Waldführung von Försterin Leonie Münzer (Landesforsten Rheinland-Pfalz) und Revierförster Stefan Dorschel ( Zweckverband zur Erhaltung des Lennebergwaldes ) Ab ca. 16:20 Uhr Abschluss (gemeinsames Zurückkehren zum Startpunkt in Mainz oder individuelle Heimreise)

Info-Spaziergang des BUND Wiesbaden zum Ostfeld

Bild
  Die Stadt Wiesbaden plant im Raum Erbenheim/Mainz-Kastel einen neuen Stadtteil für 8.000 bis 12.000 Einwohner:innen und einen großen Behördenstandort. Der BUND Wiesbaden hat sich von Beginn an intensiv und kritisch mit den Planungen zum größten Stadtentwicklungsprojekt Wiesbadens befasst, mit dem insgesamt rund 450 Hektar überplant werden. Sollte dieses Großvorhaben realisiert werden, wird dort aus der landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft und den bislang relativ ungestörten Biotopen ein urban geprägter Raum mit intensiver Freizeit- und Erholungsnutzung. Da der BUND schwerwiegende Umweltauswirkungen befürchtet, hat er im Oktober 2021 Klage gegen die Abweichung vom geltenden Regionalplan eingereicht. Auf dem ca. 2,5-stündigen Rundgang möchten der BUND Wiesbaden daher allen Interessierten die Fläche des am Fort Biehler geplanten Stadtteils zeigen und über die möglichen Auswirkungen auf wertvolle Biotope im Planungsraum informieren. Schwerpunkte sind dabei das

Wiesbadener Fototage 2022

Bild
  Die 12. Wiesbadener Fototage präsentieren vom 13. bis 28. August in sechs Ausstellungen zum Thema "Unruhige Zeiten" 37 nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler. Begleitet wird der Ausstellungsparcours von einem dichten Veranstaltungsprogramm, das Raum für Austausch und Begegnung schafft. Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler stehen fest. © wiesbaden.de / Foto: Josephine Voss Mittelpunkt der Fototage sind Ausstellungen in zentralen Kunst- und Kulturorten Wiesbadens, für die sich alle, die konzeptionell mit dem Medium Fotografie arbeiten, bis zum 15. März diesen Jahres bewerben konnten. Ein vielfältiges Begleitprogramm mit Foto/Buch/Salon, Vorträgen, Küns

Poesie im Park - Eine Art Festival in Biebrich

Bild
  Vom 12. bis 14. August 2022 laden Kunstschaffende auf dem Gelände rund um die Orangerie und auf der Sicht-Achse des Parks zwischen Schloss und Weiher die Besucherinnen und Besucher zum Staunen, Verwirren, zum Irritieren; zum Lachen, Beinebaumeln, Innehalten, Verweilen und zum Umschalten; zum Schlemmen, Schlürfen, Dekantieren; zum Variieren … ein. Weitere Infos unter:   https://poesie-im-park.de/     Vom 12. bis 14. August 2022 laden unsere Kunstschaffende auf dem Gelände rund um die Orangerie und auf der Sicht-Achse des Parks zwischen Schloss und Weiher die Besucherinnen und Besucher zum Staunen, Verwirren, zum Irritieren; zum Lachen, Beinebaumeln, Innehalten, Verweilen und zum Umschalten; zum Schlemmen, Schlürfen, Dekantieren; zum Variieren … ein. Vom 12. bis 14. August 2022 laden unsere Kunstschaffende auf dem Gelände rund um die Orangerie und auf der Sicht-Achse des Parks zwischen Schloss und Weiher die Besucherinnen und Besucher zum Staunen, Verwirren, zum Irritiere

Von Bäumen und Raketen - 75 Jahre im Ober-Olmer Wald: Ausstellung im Forsthaus

Bild
A nlässlich des Landesjubiläums blickt Landesforsten im Ober-Olmer Wald auf die letzten 75 Jahre zurück. Nach den Holzeinschlägen der Nachkriegsjahre bestand der Ober-Olmer Wald fast nur noch aus Buschwerk. Während sich die Natur davon erholte, errichteten die amerikanischen Streitkräfte in den fünfziger Jahren eine Militärbasis direkt vor den Toren von Mainz. Mitte der Neunzigerjahre zogen die Truppen wieder ab und die ehemalige Sperrzone wurde zum ökologischen Modellprojekt. Daraus entstand eines der bedeutendsten Naherholungsgebiete im Raum Mainz.  Die Renaturierung des Gebiets wurde durch ein großes Kunstprojekt begleitet. Noch heute zeugen der Hügel der Freundschaft und Ursula Bertrams Fotostelen als Denkmale des Kalten Kriegs hiervon. Im Wald-Naturschutzzentrum wird nun erstmalig Filmmaterial von der Entstehung dieses Kunstwerks gezeigt. Besucher können auch tief in das Innere einer 75-jährige Eiche des Ober-Olmer Walds blicken. Sie erzählt aus ihrem ereignisreichen