Posts

Scots-Preisträger-Festival 2019: Frischer Wind aus den Highlands

Bild
Nach der erfolgreichen Premiere der "Young Scots Trad Awards Winner Tour 2018" werden auch in diesem Jahr vier junge schottische Ausnahmemusiker auf einer deutschlandweiten Tournee konzertieren. Es sind allesamt Preisträger und Finalisten von renommierten Wettbewerben wie BBC Radio Scotland Young Trad Awards, BBC Radio 2 Folk Awards oder MG Alba Awards. Ziel dieser Wettbewerbe ist es, junge Musiker zu animieren, schottische Traditionen mit der eigenen musikalischen Virtuosität zu verbinden und fortzuführen.
Unter dem Motto "Tradition trifft Moderne" stellen Charlie Stewart (Geige), Iona Fyfe (Gesang), Paddy Callaghan (Akkordeon) und Luc McNally (Gitarre) neue Klangfarben der schottischen Musik vor. Mit ihren Soli im ersten Teil und einem gemeinsamen Auftritt im zweiten Teil des Abends zeichnen die vier ein buntes musikalisches Bild Schottlands.

Wann: Mittwoch, 20. Februar 2019, 19 Uhr
Wo: SWR Funkhaus Mainz, Foyer

Hörtipp Iona Fyfe:


RAMI HATTAB live im Heimathafen

Bild
RAMI HATTAB ist ein deutschsprachiger Singer Songwriter, einfach, ehrlich und hautnah. Musik hat Rami Hattab durch die letzten Schuljahre gerettet und macht dies noch heute. Als Schüler gemobbt, lernte er im Musikunterricht seinen ersten Akkord und schreibt dazu eigene Texte. Plötzlich begegnet man ihm mit Respekt. Musik ist seine Antwort. Als er von der Schule geht, ließ er sich die Haare lang wachsen, schnallte die Gitarre auf den Rücken und zog durch seine Heimatstadt Wiesbaden. 

Am Freitag, 15. März 2019, ab 20 Uhr  könnt ihr RAMI HATTAB im Rahmen eines Gratis-Gigs live im Heimathafen Wiesbaden,  Karlstraße 22, in Wiesbaden erleben.

Hier mal ein Höreindruck:


Fotoausstellung THE WAKE UP CALL 2 in Mainz

Die Sonderausstellung THE WAKE UP CALL 2 des jungen Ausnahme-Talents Moritz Koch ist eröffnet. Der aktivistische Künstler und autodidaktische Fotograf beschäftigt sich, anlässlich des zweiten Teils seiner „TWUC”-Reihe, vor allem mit sozialen Themen, die uns alle betreffen, wie beispielsweise der Schnelllebigkeit unserer Gesellschaft, unseren Idealvorstellungen, dem Klimawandel, der Digitalisierung und schließlich mit der Zukunft.

Das wichtigste Ziel der Sonderausstellung ist es, Menschen dazu anzuregen, bewusster zu leben und Dinge kritisch zu hinterfragen. Außerdem möchte Koch Interesse an Kunst und Politik wecken sowie in einer Zeit, in der die Kunst an gesellschaftlicher Bedeutung verliert, von deren Wichtigkeit überzeugen.

Die Sonderausstellung eröffnet am 1.2.2019 um 20 Uhr im Mainzer Rathaus, Jockel-Fuchs-Platz. Das Eröffnungsevent gewährt auch exklusive Blicke hinter die Kulissen von TWUC2, an deren Produktion mehr als 50 Personen beschäftigt waren.�����������������…

JULIE ET MOI live und kostenlos in Wiesbaden

Bild
JULIE ET MOI: Das Singer-Songwriter-Duo aus Frankfurt mit dem französischen Namen und den englischen Texten. Über ein berüchtigtes Onlineportal zueinander gefunden und seit 2016 musikalisch gemeinsam unterwegs, könnt ihr die beiden am 24. Februar, 18 Uhr, im 1. Stock der Kreativfarbrik Wiesbaden (Murnaustraße 2) im Rahmen eines Akustik-Gigs hören.

Hörprobe:



Ausstellung: Bernd Brach: FRAGMENTE

Bild
  (Werk: Bernd Brach)


Vom 24. Januar bis zum 24. Februar 2019 zeigt der Kunstverein Bellevue-Saal neue Arbeiten des Künstlers Bernd Brach: FRAGMENTE. Die Vernissage findet am Donnerstag, den 24. Januar 2019 um 19.00 Uhr statt. Die Einführung hält Ulrich Meyer-Husmann. Der Künstler Bernd Brach gehört zu den Gründungsmitgliedern des Kunstverein Bellevue-Saal. Bereits bei der ersten Ausstellung im Jahre 1986 war er dabei, als der Verein noch den etwas umständlichen, trotzdem treffenden Titel trug: „Verein zur Förderung künstlerischer Projekte mit gesellschaftlicher Relevanz e.V.“ Ein eingetragener Verein ist er geblieben, den Namen hat der Verein längst geändert in „Kunstverein Bellevue-Saal“, damit den Namen des Ausstellungsraums annehmend, in dem er seit 1994 kontinuierlich Ausstellungen und Veranstaltungen organisiert. Und mittendrin immer Bernd Brach. Ob als ausstellender Künstler, Kurator und Betreuer anderer Künstler oder als Vorstandsmitglied, immer hat er dem Vere…

Sigrid Schewior: Fotobilder-Ausstellung in Mainz

Sigrid Schewior ist fotografierende Malerin und zeigt im Rahmen einer Ausstellung in Form einer RaumCollage neue fotografische Arbeiten und andere Bilder, in denen sie verschiedene bildnerische Realitäten in Verbindung bringt. In den fotografischen Überlagerungen verschiedener Raumansichten sowie im Transfer von malerischer Auflösung in eine digitalisierte Bildsprache versucht sie, dem Betrachter die Realität in seiner Komplexität ins Bewusstsein zu rücken und ihm in dieser bewegten Sehweise ein erweitertes Weltverständnis zu eröffnen.

Die Künstlerin stellt seit 1984 aus und wurde mit zahlreichen Stipendien ausgezeichnet, unter anderem 2001 mit dem Burgund-Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz im Rahmen des Kulturabkommens mit der Partnerregion.

Dauer der Ausstellung: bis 28. Februar 2019
Veranstaltungsort: Haus Burgund-Franche-Comté Große Bleiche 29

Tipp: Galerie Outsider Art in Wiesbaden

Die Galerie Outsider Art im Verwaltungsgebäude der Stadt Wiesbaden (Konradinerallee) wurde 2015 gegründet und zeigt seitdem zweimal im Jahr neue Ausstellungen im dritten Stock des Gebäudes. In dieser Galerie wird der faszinierenden und authentischen Kunstrichtung ein würdiger Platz in Wiesbaden eingeräumt.
Die Outsider Art (engl.) oder art brut (frz. rohe Kunst)  wurde vom Künstler Jean Dubuffet entdeckt. Damit stellte er erstmals Kunst von Menschen in den Vordergrund, deren Kunstwerke aus den Randzonen des Lebens kommen. Die Kunst von Außenseitern wie Insassen von Krankenhäusern, Psychisch Kranken oder auch Strafgefangenen, also Menschen, die zumeist in Isolation lebten, interessierten ihn. Für Dubuffet sei die Art Brut eine bescheidene Art von Kunst, die sich oft nicht einmal bewusst ist, Kunst zu sein (Dubuffet 1991, Schriften Band I)

.