Best of Zaungast 2022: Mainz

 Konzertkarten sind teuer, und "dank" der Rekordinflation können sich vor allem Menschen mit niedrigem Einkommen häufig keine bis zu 150 Euro mehr für ein Ticket leisten.

Es gibt jedoch schöne Plätze, wo man die Außen-Events, zum Teil gar mit Bühnenblick, aber zumindest mit ordentlich Beschallung, erleben kann.

So gibt es auf der Liegewiese im Volkspark Mainz direkt neben dem Festival-Gelände unter anderem unvergessene Abende mit Sarah Connor (17. Juli), Deep Purple (19. Juli), Seeed (22. Juli),  Sting (24. Juli) und Wincent Weiss (30. Juli). In den letzten Jahren (vor Corona) wurde auf eine große Sichtschutzwand verzichtet, sodass man sogar perfekten Bühnenblick erhaschen konnte,

Auch die Events auf der Zitadelle lassen sich wunderbar belauschen auf der Liegewiese am Zitadellenweg, auch wenn man dort von der Bühne nur die obere Hälfte sieht und damit der Blick zu den Künstlern versperrt ist. Bei einem schönen Picknick oder auf ein Bierchen gibt es unter anderem Rea Garvey (schon am 15. Juni) und später Angelo Kelly, Hubert von Goisern und Juanes.

Einen Teil der Events und Termine finden sich auf unter anderem dieser Website:

https://www.frankfurter-hof-mainz.de/programm-tickets/summer-in-the-city/, auch für diejenigen, die sich doch noch Tickets kaufen möchten.


Summer in the City: Frankfurter Hof Mainz

 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tipp: Jazz im Thalhaus Wiesbaden